Stalin Todesursache

Die Todesursache vieler Menschen kann mit einem Schlaganfall in Verbindung gebracht werden. Obwohl dieser Zustand häufig ist, kann er verheerend und tödlich sein. Die Hauptursache für einen Schlaganfall ist eine Hirnblutung, eine Art Blutung, die im Gehirn auftritt. Es gibt jedoch viele andere Ursachen für einen Schlaganfall. Es ist wichtig, diese verschiedenen Typen und ihre Behandlung zu verstehen, um Komplikationen und Todesfälle zu vermeiden.

Inhalte:

Vasily Stalin

Vasily Stalin war ein russischer Militäroffizier. Er war auch der Sohn von Joseph Stalin, dem Führer der Sowjetunion.

Vasily wurde am 19. Oktober 1920 in der Hauptstadt der Sowjetunion geboren. Seine Mutter war halb Zigeunerin, halb Deutsche Frau. Sie starb am 9. November 1932 durch einen selbstverschuldeten Schuss.

Vasily wuchs im Kreml mit einer privaten Gouvernante auf. Als kleines Kind spielte er mit teurem Spielzeug. Als er jedoch das mittlere Alter erreichte, wurde er Alkoholiker. Oft beschwerte er sich, dass die Ärzte keine angemessene medizinische Versorgung leisteten.

Schließlich ging er in ein Militärkrankenhaus. Dies führte zu seiner Festnahme. Ihm wurde kriminelle Fahrlässigkeit vorgeworfen. Nach einem Gerichtsverfahren wurde er zu acht Jahren Gefängnis verurteilt.

Während seiner Zeit im Gefängnis arbeitete er hart und versuchte, sein Alkoholproblem zu überwinden. Aber er hat sein Leben nie umgedreht. Tatsächlich verschlechterte sich sein Zustand und er richtete Chaos an.

Schlaganfall

Joseph Stalin war von 1929 bis 1953 Herrscher der Sowjetunion. Er war eine Schlüsselfigur im frühen 20. Jahrhundert Jahrhundert und spielte eine entscheidende Rolle dabei, sein Land durch den Zweiten Weltkrieg zu führen. In seinen letzten Jahren erlitt er mehrere Schlaganfälle.

Ebenso lesen  Sabine Sinjen Todesursache

Stalin starb am 5. März 1953. Seine Todesursache war ein massiver hämorrhagischer Schlaganfall. In den frühen Stadien seiner Krankheit erlaubten seine Kollegen im Politbüro keine medizinische Hilfe.

Stalins Blutdruck lag bei 190/110. Irgendwann fanden die Ärzte ihn auf dem Boden liegend, gelähmt, mit Urin bedeckt und im Schlafanzug. Die Ärzte gossen ihm dann eine kalte Kompresse über den Kopf.

Die russische Regierung führte den Schlaganfall auf Bluthochdruck zurück, aber die medizinische Gemeinschaft glaubte, dass es sich tatsächlich um einen hämorrhagischen Schlaganfall handelte. Ein Blutgefäß, das das Gehirn versorgte, platzte unter dem Druck des durchfließenden Blutes.

Einige Historiker behaupten, dass ein Schlaganfall nicht die Ursache für Stalins Tod war. Sie weisen auf eine große Zahl kleinerer Schlaganfälle hin, die Stalin in seinen früheren Jahren erlitten hat, darunter eine intrazerebrale Blutung kurz nach seinem Amtsantritt 1929.

Warfarin

Das Geheimnis des Wie die Sowjetunion tötete ihren Diktator Joseph Stalin, bleibt ungelöst. Jahrzehntelang hieß es offiziell, Stalin sei an einem Schlaganfall gestorben. Aber neue Forschungen haben gezeigt, dass der sowjetische Führer möglicherweise mit Warfarin vergiftet wurde.

Anfang 1953 litt Joseph Stalin an Bluthochdruck oder Bluthochdruck und konnte ihn nicht kontrollieren. Er fing an, häufige Schwindelanfälle zu erfahren. Einige Tage vor seinem Tod wurde er auf dem Boden seiner Datscha auf dem Land liegend aufgefunden, rechtsseitig teilweise gelähmt.

Als sich sein Zustand verschlechterte, zögerten die Ärzte, ihn zu behandeln. Nach erheblicher Verzögerung traf schließlich ein Ärzteteam ein und diagnostizierte einen hämorrhagischen Schlaganfall.

Der Autopsiebericht erwähnte jedoch nicht die blutverdünnende Substanz, die die Ursache des Schlaganfalls gewesen sein könnte. Trotz fehlender eindeutiger Beweise kamen die Ärzte zu dem Schluss, dass die Ursache des Schlaganfalls ein durch Bluthochdruck verursachter zerebrovaskulärer Unfall war.

Ebenso lesen  Peter Fox Schlaganfall

Vergiftung

Die Stalin-Vergiftung ist eine der Theorien über den Tod des Sowjets Diktator Josef Stalin. Es basiert auf geheimen Berichten von Ärzten, die ihn in seinen letzten Tagen behandelt haben. Es ist jedoch nicht klar, wie die offizielle Darstellung erlangt wurde, ob sie wahr war und ob Stalin eines natürlichen Todes starb oder vergiftet wurde.

Nach der offiziellen Darstellung hatte Stalin am 2. März einen Schlaganfall erlitten. Allerdings , es fehlen wichtige Details wie sein Erbrechen von Blut am 5. März. Einige Befragte haben angegeben, dass er möglicherweise getötet oder von seinen Beratern vergiftet wurde.

Zusätzlich zu der Theorie, dass Stalin war vergiftet, gibt es mehrere andere Faktoren, die zu seinem Tod beigetragen haben könnten. Beispielsweise deutete seine Kampagne gegen sowjetische Juden im Winter 1953 neue Wellen von Säuberungen und Umwälzungen an.

Stalin glaubte auch, dass Lenin einen politischen Angriff auf ihn plante. Er ordnete die Verhaftung mehrerer Ärzte an. Einige von ihnen waren Juden.

Ähnliche Beiträge