Jan Smit Todesursache

Während seiner Karriere war Jan Smit nicht nur Sänger, sondern auch Fernsehmoderator. Er arbeitete auch an Fernsehprogrammen wie De Beste Zangers van Nederland und Muziekfeest op het Plein. Er war auch Mitglied der Vokalband The Toppers. Außerdem wurde er mit dem Golden Televizier Ring für das beste Album in den Niederlanden ausgezeichnet.

Inhalte:

Smit war Mitglied von The Toppers, einer beliebten Vokalband in den Niederlanden. Das Repertoire der Band umfasst eine Mischung aus Coverversionen, Originalmaterial und eine Kombination aus Coverversionen. Zu seinen Mitgliedern gehören Jeroen van der Boom, Gerard Joling, Rene Froger und Gordon.

Er trat auch in Belgien, Deutschland und den Niederlanden auf. 2010 wurde Smit für den TrosKompas O’s Award nominiert, der den besten niederländischen Pop-Act des Jahres auszeichnet. Er war auch in der ersten Folge von Ik Weet Wat Jij Deed für TROS zu sehen, die am 3. September ausgestrahlt wurde. Seine Debütsingle Du schaffst das Schon wurde in mehreren Ländern veröffentlicht. Es kam im März 2010 in die Single Top 100. Es folgten Leef Nu Het Kan und Marco Borsato.

Nach dem Start seiner Karriere wurde Smit eingeladen, in Deutschland, Belgien und den Niederlanden aufzutreten. Er fing an, sich auf das Präsentieren statt auf das Singen zu konzentrieren. Außerdem gründete er mit Jaap Buijs sein eigenes Plattenlabel Vosound Records. Er veröffentlichte auch seine eigene Modelinie, J-Style. Im September 2006 hat C & Ein Geschäft begann, die Linie zu lagern.

Sein zweites Album, Leef Nu Het Kan, wurde in den Niederlanden veröffentlicht und erreichte den ersten Platz. In Deutschland veröffentlichte Smit zehn Platten. Er hatte zwei Top-10-Hits in den deutschen Charts. Er wurde einer der erfolgreichsten niederländischen Acts im Ausland. Er war auch Coach in der Show The Voice of Holland. Auch sein drittes Album „Met Andere Wooden“ erreichte den ersten Platz. 2007 veröffentlichte er seine erste DVD, Live in HMH.

Ebenso lesen  Rainer Basedow Todesursache

Smit engagiert sich seit 1999 auch für SOS-Kinderdorf. Er hat auch einen Song, Mi Rowsu, veröffentlicht, der der Organisation zugute kommt. Dieses Lied wurde sowohl in den Niederlanden als auch in Suriname zu einem Nummer-eins-Hit.

Smit trat auch in der TROS-Fernsehshow Muziekfeest op de Plein auf. Er moderierte auch eine Reality-Show, Gewoon Jan Smit, die sein tägliches Leben verfolgte. Er hatte ein gesundheitliches Problem mit seinen Stimmbändern. Acht Monate lang durfte er nicht singen. Außerdem verpasste er 2008 die TMF-Awards. In einer Sonderausgabe von De Beste Zangers van Nederland war er jedoch zu sehen.

Smit war auch an dem Film Dan Volg Je Haar Benen beteiligt. Er war der zentrale Sänger im Film. Er wählte die Lieder für die anderen Teilnehmer aus, die nicht die Interpreten waren. Der Film war ein großer Erfolg, mehr als 100.000 Menschen sahen ihn im Kino. Es wurde auch mit dem Goldenen Filmstatus ausgezeichnet.

Smit ist Vorstandsmitglied des FC Volendam. Außerdem hat er an der TROS-Sendung Beste Zangers van Nederland mitgearbeitet. Auch seine Familie kritisierte die polizeilichen Ermittlungen zu seinem Tod. Sie glauben, dass der Tod ein Unfall war, aber es besteht immer noch die Möglichkeit, dass es Mord sein könnte.

Ähnliche Beiträge