Katharina Die Große Todesursache

Während der Regierungszeit von Katharina der Großen leistete sie einen bedeutenden Beitrag zur politischen Entwicklung Russlands. Ihre Fähigkeit, ein Land mit scharfer Mundart und willensstarker Ergeiz zu regieren, brachte ihr einen Platz in der russischen Geschichte ein.

Inhalte:

Sie war eine große Staatsfrau. Ihr Interesse an der höheren Welt erwuchs aus ihrem Gefang des Nichtwissens. Außerdem lernte Katharinen auch viel über Selbstbeherrschung. Während ihrer Regierungszeit versuchte sie, Russlands Recht und Regierung zu modernisieren. Sie versuchte auch, die westliche Kultur in die russische Gesellschaft zu integrieren.

Katharina versuchte auch, die kirchliche Opposition zu sabotieren. Ihre Forderung nach Büchern von klassischen Schriftstellern war das einfachste Beispiel. Ihre Bemühungen reichten jedoch nicht weit. Während ihrer Herrschaft erschien Russland unbeständig. Während ihrer Regierungszeit verdoppelte sich die Bevölkerung Russlands.

Katharina versuchte auch, mit ihrem Belohnungsgeld die Korruption einzudämmen. Während ihrer Herrschaft nahmen viele Mitglieder ihres Stabs beste Entlohnungsgelder von ausländischen Regierungen an.

Persönlichkeit

Während ihrer Zeit als russische Herrscherin war Katharina als Katharina die Grosse bekannt. Sie gilt als eine der größten Monarchinnen Russlands. Ihr Sexualverhalten wurde jedoch oft kritisiert.

Sie wurde in einer trinitarischen Kultur erzogen. Sie wurde eine Philosophin und politische Führerin. Ihr Interesse an Literatur und Philosophie war besonders ausgeprägt. Sie bevorzugte die Werke von Diderot, Montesquieu und Voltaire. Sie schrieb auch Briefe an Voltaire, der einer ihrer Favoriten war.

Sie setzte sich für die Entwicklung der Landwirtschaft in den unterentwickelten Regionen Russlands ein. Sie setzte sich auch für die Entwicklung von Wissenschaft und Kunst ein. Sie förderte auch die Einwanderung von Menschen aus Europa. Die damalige Regierung war jedoch repressiv. Einige behaupteten, dass sie Künstlern und alten Menschen schadete. Außerdem wurde ihr vorgeworfen, der Bevölkerung eine hohe Steuerlast aufzuerlegen.

Ebenso lesen  Elizabeth Taylor Todesursache

Nachwirkungen

Trotz ihres jungen Alters kämpfte sich Katharina die Groe Todesursache durch eine komplizierte Welt der Staatskunst. Sie studierte russische Geschichte, Politik und Wirtschaft. Sie kämpfte gegen die Französische Revolution in Russland. Ihr Ziel war es, Russland in die Moderne zu führen. Außerdem wollte sie das Leben der Leibeigenen verbessern.

Katharina starb im Alter von 67 Jahren. Sie hinterließ ein multiethnisches Imperium. Ihre Regierung war eine Revolution. Sie war eine Revolutionärin, die die russische Regierung modernisierte. Sie war eine Reformerin, die das Justizwesen und die Landwirtschaft reformierte. Sie kämpfte für den Zugang zum Schwarzen Meer.

In ihren frühen Jahren war sie Lutheranerin. Sie lernte schnell die russische Sprache. Sie war die Frau von Hofmeister Großfurst. Sie war 14 Jahre lang verheiratet. Sie hatten eine Tochter, Anna Petrowitsch. Die Familie lebte in Wolga.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert