Bruno Gröning Todesursache

Bruno Gröning hat mit seinen Heilkünsten unzählige Menschen geheilt, aber wie funktionierten die Heilungen eigentlich? War irgendein magischer Prozess im Spiel, oder waren Heilungen das Ergebnis von Masseneinfluss?

Inhalte:

Bruno Gronings Name wurde in den Medien zu einer Modeerscheinung, und es wurde gesagt, dass seine Lehren jeden heilen könnten. Einige behaupteten, er sei die einzige Person, die ihnen helfen könne, während andere sagten, seine Methoden seien Quacksalberei. Viele Menschen fühlten sich jedoch von seinen Methoden angezogen, und das Phänomen war nicht auf Deutschland beschränkt. Auch in anderen Ländern hatte er unzähligen Patienten geholfen.

Groning war als begabter Künstler bekannt, aber seine Heilfähigkeiten stachen wirklich heraus. Tausende Menschen strömten in die nordrhein-westfälische Kleinstadt Rosenheim, um ihn zu sehen. Er heilte einen behinderten Jungen und sogar einen todkranken Jungen. Er galt als Retter für verzweifelte Patienten, und sogar seine eigenen beiden Söhne starben in jungen Jahren.

Im Jahr 1949 wurde Bruno Grönings Name in den Medien zum Modethema, und das soll ihm auch nachgesagt worden sein unzählige Menschen geheilt. Ein Dokumentarfilm über Gröning wurde produziert, und es folgte ein Proteststurm. Sein Name wurde sogar vom bayerischen Ministerpräsidenten in einer Pressekonferenz als „herausragende Persönlichkeit“ genannt, die „frei liebende Tätigkeit“ verrichte.

Trotzdem wurde sein Name als Stand der Technik genannt In der Heilwelt wurden seine Methoden nicht wissenschaftlich getestet. Einige behaupteten, dass er eine besondere Art von Energie benutzte, die als Heilstrom bekannt ist. Andere sagten, seine Methoden seien die gleichen wie die der Akupunkteure. Die Ärzteschaft stand Gronings Methoden skeptisch gegenüber und manche nannten ihn sogar einen Betrüger.

Ebenso lesen  Bodybuilder John Meadows Todesursache

Bruno Gröning war ein deutscher medizinischer Forscher und Künstler, der ein bekannter Heiler und Naturforscher war. Er wurde 1924 in Danzig, Polen, geboren und emigrierte 1945 nach Westdeutschland. Während des Zweiten Weltkriegs diente er als Soldat an der russischen Front. Dann kam er als Flüchtling nach Deutschland. Er war jung verheiratet und hatte zwei Söhne. Er setzte sich auch für bessere Bedingungen für Kriegsgefangene (POW) und für die Freiheit der Gefangenen ein.

Gronings Lehren waren nicht auf Deutschland beschränkt; Er reiste nach Österreich, in die Schweiz und in andere Länder, um anderen zu helfen. Seine Lehren beinhalteten die Konzepte „Gesundheit annehmen“ und „Negative Gedanken sind notwendig, um zu heilen“. Er lehrte, dass Menschen, die sich nicht selbst heilen könnten, in ihren eigenen Körper „nach Hause gehen“ könnten und dass negative Gedanken ein wichtiger Teil des Heilungsprozesses sind. Am Ende starb Bruno Gröning 1959 im Alter von 52 Jahren in Paris an Krebs. Seine Lehren werden noch heute von verschiedenen Gruppen verbreitet.

Die Medical Scientific Group ist ein Konsortium von Zehntausenden Gesundheitsexperten aus der ganzen Welt, die das Heilungsphänomen studiert haben. Diese Wissenschaftler und Ärzte haben mehrere Heilungen dokumentiert, darunter auch solche, die Bruno Gröning zugeschrieben werden.

Ähnliche Beiträge