| |

Roland Kaiser Schlaganfall

Im Laufe seiner Karriere hatte der deutsche Schlagersänger Roland Kaiser eine Reihe von Hits, vor allem „Santa Maria“, „Joana“, „Joana“, „Dich zu lieben“, „Sieben Fasser Wein“ und „Seelenbahnen“.

Inhalte:

Obwohl er nie eine karrierebeendende Krankheit hatte, hat Kaiser einiges an Widrigkeiten erlebt. Im Jahr 2000 wurde bei ihm eine chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) diagnostiziert. Bei seiner Frau Silvia wurde Eierstockkrebs diagnostiziert. Sie kämpft seit Jahren mit ihrer Krankheit und ist gezwungen, für ihren Mann und ihre beiden Kinder stark zu bleiben.

Kaiser engagiert sich unter anderem für die Albert Schweitzer-Kinderdorfer und die Familienwerke. Außerdem ist er Vorstandsmitglied der Solidarfonds Stiftung NRW, die sich für die Schaffung von Ausbildungsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung einsetzt. Außerdem ist er Botschafter der DSO – Deutsche Stiftung Organtransplantation.

Kaiser hat auch ein Händchen fürs Schreiben. Sein Buch „Gezeiten“ ist ein Bestseller. Außerdem ist er aktiv an der Erforschung einer seltenen Autoimmunerkrankung beteiligt. Er ist Mitglied der SPD.

Roland Kaiser wurde am 10. Mai 1952 in Berlin geboren. Seine Mutter war 17 Jahre alt, als er geboren wurde. Ihr Vater war ein deutscher Sänger namens Ronald Keiler. Er war auch Autoverkäufer.

Kaisers erste Single war „Was ist wohl aus ihr geworden?“ und es erreichte Platz 14 der westdeutschen Top 40. Ende der 1970er Jahre hatte er eine erfolgreiche Karriere. Sein Hit „Santa Maria“ wurde von Guido und Maurizio De Angelis geschrieben.

In seiner kurzen Karriere als Musiker und Schauspieler hat sich Roland Kaiser zu einem der bekanntesten deutschsprachigen Schlagersänger entwickelt. Er hat in der Branche ein hohes Maß an Erfolg erzielt und sein Nettovermögen wird auf rund 10 Millionen US-Dollar geschätzt. Er hat auch eine erfolgreiche Karriere als Schauspieler hinter sich und war in zahlreichen Filmproduktionen zu sehen.

Frühes Leben

Während des frühen Lebens von Roland Kaiser war er ein Kind der Arbeiterklasse der Wedding in Berlin. Seine leibliche Mutter verließ ihn im Alter von 16 Jahren und er wurde zur Adoption freigegeben. Er brach eine Volkshochschule ab und arbeitete als Autoverkäufer. Entdeckt wurde er vom deutschen Musikproduzenten Gerd Kampfe. Als Kaiser ihn entdeckte, änderte er seinen Künstlernamen in „Kaiser“.

Ebenso lesen  Virgil Abloh Todesursache

Nach der Veröffentlichung seiner ersten Single „Was ist wohl aus ihr geworden?“ 1974 hatte Kaiser seinen ersten Hit 1976, als „Frei, das heißt allein“ die Top 14 der westdeutschen Charts erreichte. Seinen größten Erfolg hatte er mit „Santa Maria“, der sechs Wochen lang die westdeutschen Charts anführte. 1980 nahm Kaiser an einem westdeutschen Eurovision Song Contest-Prozess teil. Er hat den Wettbewerb nicht gewonnen, aber sein Lied war trotzdem ein Erfolg.

Kaiser hat eine Frau und zwei Kinder. Er besitzt auch eine Wohnung in Berlin.

Musikkarriere

In den frühen 1970er Jahren war Roland Kaiser Marketingleiter für eine deutsche Automobilfirma, als er auf ein Werbevideo von einem Brunnen stieß bekannter deutscher Musikproduzent. Es dauerte nicht lange, bis Kaiser im Studio seine erste Single unter dem Künstlernamen Roland Kaiser aufnahm. Der Song, eine Hommage an die Anfänge der Popmusik, brachte Kaiser einen respektablen Platz in den Charts ein. Seine größte Leistung war der Chartstürmer „Santa Maria“, der sechs Wochen lang den ersten Platz in den westdeutschen Charts behauptete.

Das Beste an dem Song war sein cleverer Name. Tatsächlich war der Titeltrack die erste Single, die von Kaiser unter diesem Namen veröffentlicht wurde. Kaiser war seit Mitte der 1970er Jahre als Produzent, Performer und Manager in der Musikindustrie tätig. Neben seiner Musik hat sich Kaiser auch in der Schauspiel- und schauspielnahen Unterhaltungsbranche einen Namen gemacht. Er ist bekannt für seine Rolle in den Filmen Tatort, Tatort II, Tatort, Tatort III, Tatort IV und Tatort V.

Schauspielkarriere

Im Laufe seiner Karriere trat Roland Kaiser auf in mehreren Filmtiteln. Zwischen 1954 und 1997 spielte er in 27 Filmen mit. Seine erste Single war „Was ist wohl aus ihr geworden?“ der 1976 auf Platz 14 der westdeutschen Topliste landete.

Ebenso lesen  Helmut Schmidt Todesursache

Der erfolgreichste Song seiner Karriere war „Santa Maria“, der sechs Wochen lang Platz eins in Westdeutschland erreichte. Der Song stammt aus der Feder von Oliver Onions/Guido und Maurizio De Angelis.

Ein weiterer großer Hit war „Frei, das heiss allein“, das Platz 14 der westdeutschen Topliste erreichte. Die beeindruckendste Leistung seiner Karriere war jedoch sein letzter Mega-Hit „Maite Kelly“, der an seinem 65. Geburtstag Goldstatus erreichte. Außerdem trat er in den Fernsehserien „Mein Herz schlägt Schlager“ und „Roland Kaiser VEVO“ auf. Auch sein letztes Album erreichte Goldstatus.

Privat ist Kaiser seit Februar 1996 mit Silvia Pfortner verheiratet. Davor war er mit Anja Schute verheiratet.

Net wert

Mit einem Nettovermögen von rund 1 bis 5 Millionen US-Dollar ist Roland Kaiser einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Schlagersänger. Er wurde am 10. Mai 1952 in Berlin, Westdeutschland, geboren. Sein Geburtsname ist Roland Keiler. Er arbeitete als Marketingleiter in einer Autofirma, bevor er von einem deutschen Musikproduzenten entdeckt wurde. 1974 wurde er professioneller Sänger.

1980 erreichte Roland Kaisers Song „Santa Maria“ in Deutschland die Spitze der Charts. Es behielt den Spitzenplatz sechs Wochen lang. Es verdiente auch die erste goldene Schallplatte. Es wurde von Oliver Onions/Guido & Maurizio De Angelis. Der Song war ein Riesenerfolg und verkaufte sich über 1,2 Millionen Mal.

Seitdem ist Roland Kaiser ein bekannter Sänger und Songwriter in Deutschland. Er hat über 20 Studioalben veröffentlicht. Der erfolgreichste Song seiner Karriere war „Santa Maria“, der 1980 die Spitze der Charts erreichte. Außerdem ist er als Songwriter für mehrere Künstler aktiv. Er hat zahlreiche Gold- und Platinauszeichnungen gewonnen. Er ist auch Mitglied mehrerer Verbände und Botschafter mehrerer Wohltätigkeitsorganisationen.

Ähnliche Beiträge