Rüdiger Nehberg Todesursache

Während seines Lebens hatte Rüdiger Nehberg die einmalige Gelegenheit, allein durch Wüsten, Dschungel und Ozeane zu wandern. Er schrieb ein Buch mit dem Titel Der selbstgemachte Hauptling und gründete die Organisation TARGET, eine Gruppe, die gegründet wurde, um die Praxis der weiblichen Genitalverstümmelung zu stoppen. Er starb im Alter von 84 Jahren.

Inhalte:

Lebenslange Leidenschaft für Schlangen

Während seiner illustren Karriere als Menschenrechtsaktivist hat Rüdiger Nehberg unwirtliche Orte bereist. Er hat sogar mehr als ein Dutzend bewaffneter Raubüberfälle überlebt. Er hat auch Kliniken im Amazonas und in Afrika aufgebaut. Allerdings weigert er sich, sich von seinen Hörgeräten bremsen zu lassen.

Er beherrscht auch die Kunst des Schlangenbeschwörens. Er hat sogar ein Buch zu diesem Thema geschrieben. Tatsächlich war er so fasziniert von der Kunst des Umgangs mit Schlangen, dass er sogar nach Marokko radelte, wo er sich unterwegs ein paar Tricks aneignete.

Im selben Geist war er der Erste, der die Gegend erkundete die Länge des Blauen Nils in Äthiopien. Seine Versuche, die Kunst des Umgangs mit Schlangen zu verewigen, verliefen jedoch nicht ohne Schluckauf. Ein bemerkenswerter Schluckauf trat auf, als Nehbergs Boot unter einem Baum hängen blieb. Nehbergs zweiter und dritter Versuch am Blauen Nil verliefen nicht so gut.

Durchquerte allein Wüsten, Dschungel und Ozeane

Von manchen als Kaiser aller Abenteurer angepriesen, der 79-Jährige -der alte Nehberg hat es für angebracht gehalten, seine Geschichte zu erzählen. Er hat die Wüsten des äußersten Südens gesehen, das Beste des Amazonas geschlürft und die Spitze des afrikanischen Kontinents durchquert. Unter seinen vielen Leistungen ist Nehberg der einzige Deutsche, der jemals die höchste Auszeichnung der Nation, das Bundesverdienstkreuz, erhalten hat. Abgesehen von seinen jüngsten Abenteuern war Nehberg eine Säule der Ehre für seine Verdienste um die deutsche Gesellschaft, insbesondere für die vielen freundlichen Taten, die er gegenüber den Gestrandeten und Vertriebenen gezeigt hat. Nehberg ist auch ein überzeugter Verfechter des Ethos des erwähnten zwölften Standes. Ganz zu schweigen von seinen zahlreichen Auszeichnungen und Auszeichnungen, darunter die Auszeichnung als edelstes Geschlecht im Bundestag.

Ebenso lesen  Zyzz Todesursache

Gründete TARGET, um die Praxis der weiblichen Genitalverstümmelung zu verhindern

Gründete TARGET, um die Praxis der weiblichen Genitalverstümmelung zu verhindern Die Praxis der weiblichen Genitalverstümmelung ist eine gemeinnützige Organisation, die in Senegal, Uganda und Kenia tätig ist. Die Organisation widmet sich der Prävention von FGM in diesen Ländern und bietet Hilfe und Unterstützung für Frauen, die der Praxis entkommen sind.

Die Organisation hilft auch Opfern von FGM, indem sie rekonstruktive Chirurgie und Gesundheitsfürsorge anbietet. Darüber hinaus arbeitet die Organisation daran, FGM in Gambia und Äthiopien zu beenden.

Eine Reihe von Ländern in Afrika, dem Nahen Osten und Asien praktizieren FGM. FGM gilt in manchen Gesellschaften als Übergangsritus zur Weiblichkeit und ist eine Form geschlechtsspezifischer Gewalt. Dabei werden die äußeren Genitalien von Mädchen teilweise oder vollständig entfernt, häufig zusammen mit der Klitoris.

FGM ist eine schädliche Praktik, die gesundheitliche Komplikationen, Infektionen und Zysten verursachen kann. Es wird oft bei jungen Mädchen in der Kindheit und frühen Jugend durchgeführt. Das Risiko gesundheitlicher Komplikationen steigt mit der Schwere der Praktik.

Gestorben im Alter von 84 Jahren

Rüdiger Nehberg, von den Deutschen als „Sir Vival“ bekannt, starb im Alter von 84 Jahren am Mittwoch, 1. April. Der deutsche Survival-Experte und Menschenrechtler war berühmt für seine Heldentaten. Zu seinen beeindruckendsten Expeditionen gehörte die Überquerung des Atlantiks auf einem Floß. Außerdem verteidigte er die Interessen des indianischen Stammes der Yanomami im Amazonas-Regenwald.

Nehberg war auch Mitglied der Göttinger Gesellschaft für bedrohte Völker. Er setzte sich gegen die weibliche Genitalverstümmelung ein, die von vielen islamischen Nationen praktiziert wird. Er organisierte 2006 in Kairo eine Konferenz islamischer Gelehrter, die mit einem religiösen Erlass endete, der FGM für nach islamischem Recht verboten erklärte.

Ebenso lesen  Ottfried Fischer Todesursache

Nehberg war 25 Jahre lang selbstständiger Konditor in Hamburg, bevor er ein Vollzeit-Abenteurer wurde . Im Jahr 2000 gründete er einen Verein für bedrohte Menschen namens Target.

Sein Buch Der selbstgemachte Hauptling

Rudiger Nehberg, der Mann, ist leider hochbetagt von uns gegangen 84. Nehberg war ein abenteuerlustiger Typ, der für seine bravourösen Ausdauerleistungen bekannt war. Als Selfmade-Forscher war Nehberg auch ein Anwalt der Unterprivilegierten und verteidigte die Rechte der Yanomami-Indianer. Zu seinen bemerkenswertesten Ausdauerleistungen gehören das Überleben von 25 bewaffneten Raubüberfällen, die Überquerung des Blauen Nils in einem selbstgebauten Bambusfloß und die Führung einer spontanen Tour durch Brasiliens Yanomami-Heimatländer. Neben seiner Philanthropie hat Nehberg auch einen Bestseller zu diesem Thema geschrieben, was ihn zu einem der weltweit angesehensten Survival-Experten macht. Unter anderem wurde ihm das Bundesverdienstkreuz verliehen, die höchste Auszeichnung für Auslandsdeutsche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert