Barbara Rütting Todesursache

Diejenigen, die Barbara Rutting gerne auf der Leinwand sehen, werden traurig sein zu hören, dass sie tot ist. Die Schauspielerin litt an einer langen Krankheit und hatte eine längere Beurlaubung von der Filmbranche hinter sich. Auch politisch engagierte sie sich bis ins hohe Alter. Außerdem war sie ein großer Tierfreund und kämpfte für deren Rechte.

Inhalte:

Karriere als Filmstar

Barbara Rutting gehörte in den 1950er und 1960er Jahren zu den Stars des deutschen Kinos . Sie gewann 1953 den Deutschen Filmpreis als beste Nachwuchsdarstellerin. In den 1960er Jahren spielte sie in Filmen unterschiedlicher Qualität verschiedenste Charaktere.

Rutting engagierte sich im Alter politisch. Sie war eine Verfechterin des Umwelt- und Tierschutzes und Mitglied der Grünen. In den 1990er Jahren kandidierte sie für den Bayerischen Landtag. 2017 kandidierte sie für den Bundestag. Sie ist auch ein ehemaliges Mitglied der V-Partei. Sie trat jedoch 2009 aus der Partei aus. Sie war bis 2009 Mitglied der Grünen, als sie ihr Mandat niederlegte.

Als leidenschaftliche Tierschützerin veröffentlichte Rutting viele Bücher über Ernährung und Lebensstil. Sie schrieb auch Bücher für Kinder. Sie war eine Pionierin der vegetarischen Ernährung in Deutschland. Sie kämpfte gegen den Einsatz von Tierversuchen durch Pharmaunternehmen. Sie war auch eine glühende Verfechterin der Menschenrechte.

Kampf für Tierschutz und gesunde Ernährung

Die ehemalige Filmstarin Barbara Rutting hat sich zu Lebzeiten einen Namen gemacht, indem sie sich für Tierrechte eingesetzt hat und gesunde Ernährung. Tatsächlich war sie eine Pionierin der vegetarischen Ernährung in Deutschland. Sie war auch Gesundheitsberaterin und Autorin. Sie hat eine Vielzahl von Ernährungs- und Kochbüchern sowie Kinderbüchern geschrieben. In ihren späteren Jahren engagierte sie sich in der Politik und kandidierte für den Bayerischen Landtag. Sie diente sechs Jahre in der Legislative und wurde Mitglied der V-Partei, einer Partei, die den Vegetarismus fördert.

Ebenso lesen  Rex Gildo Todesursache

Sie starb in ihrem 92. Lebensjahr in ihrem Haus in Marktheidenfeld. Ihr ist ein Denkmal errichtet worden. Ihr Vermächtnis lebt durch ihre vielen Kochbücher sowie ihre Arbeit zur Förderung einer gesunden Ernährung und des Tierschutzes weiter.

Ähnliche Beiträge