Glenn Frey Todesursache

Die Todesursache von Glenn Frey wird noch untersucht, aber es ist bekannt, dass er an Lungenentzündung und rheumatoider Arthritis litt. Beide Krankheiten können sehr schwerwiegend sein und müssen behandelt werden. Im Fall einer Lungenentzündung können die Symptome nur von kurzer Dauer sein, aber wenn die Krankheit anhält, besteht für den Patienten das Risiko von Lungenkomplikationen, einschließlich Atemversagen. In ähnlicher Weise kann rheumatoide Arthritis zu starken Gelenkschmerzen, Steifheit und Schwellungen führen.

Inhalte:

rheumatoide Arthritis

Glenn Frey, der Sänger und Gitarrist der Eagles, starb am 18. Januar in New York , 2016. Laut der Website der Band hatte er mehrere Beschwerden, darunter rheumatoide Arthritis und Lungenentzündung.

Der Manager der Band, Irving Azoff, sagte, die Medikamente, die der Gitarrist gegen rheumatoide Arthritis einnahm, könnten seinen Tod verursacht haben. Aber seine Anwälte sagten ihm, er solle die Medikamente nicht spezifizieren.

Nach einer Darminfektion wurde Frey Ende August ins Krankenhaus eingeliefert. Er wurde operiert und es wurde Colitis ulcerosa diagnostiziert, eine chronisch entzündliche Darmerkrankung.

Der Musiker hatte auch einen Anfall von Divertikulitis, einer Form von entzündlicher Darmerkrankung. In den 1990er Jahren wurde ihm ein Teil seines Darms entfernt. Der Zustand trat jedoch erneut auf.

Im November 2015 unterzog sich Frey einer weiteren großen Operation. Teflon ersetzte die Membran seines Dickdarms. Laut dem Manager der Band war diese Operation ein letzter verzweifelter Versuch, das Problem zu beheben.

Leider schlug die Operation fehl und Frey wurde in ein medizinisch bedingtes Koma versetzt. Als sich sein Zustand verschlechterte, vermutete der Manager des Musikers, dass die Medikamente, die er gegen RA einnahm, zu seinem Tod beitrugen.

Ebenso lesen  Diether Krebs Todesursache

akute Colitis ulcerosa

The Eagles-Gitarrist, Sänger und Mitbegründer Glenn Frey starb im Januar nach einem langen Kampf mit Darmproblemen. Außerdem litt er an rheumatoider Arthritis.

Neben seinen musikalischen Talenten war Frey ein produktiver Gitarrist. Er spielte bei den Eagles-Klassikern „Take It Easy“ und „Heartache Tonight“. Zu seinen eigenen Soloalben gehören No Fun Aloud und After Hours.

Freys Frau Cindy verklagt nun das Krankenhaus, in dem er gestorben ist, wegen Fahrlässigkeit. In der Klage wird behauptet, dass Frey zum Zeitpunkt seines Todes unter Schmerzen und einer Infektion litt und dass das Krankenhaus keine angemessene Diagnose bei ihm gestellt hatte.

Im Jahr 1990 wurde Frey operiert, um einen Teil seines Dickdarms zu entfernen. Nach der Operation lag Frey für einige Zeit in einem medizinisch induzierten Koma. Ein Sprecher des Mount-Sinai-Krankenhauses in Manhattan lehnte eine Stellungnahme ab.

Es wird angenommen, dass Glenn Freys Krankheit und der anschließende Tod durch seine chronische Einnahme von Medikamenten gegen rheumatoide Arthritis verursacht wurden. In der Beschwerde wird behauptet, dass bei ihm eine Infektion nicht richtig diagnostiziert worden sei und die Medikamente sein Immunsystem unterdrückt hätten, was zu einer Lungenentzündung und Colitis ulcerosa geführt habe.

Lungenentzündung

Ein Rockstar starb in New York City am 18. Januar 2016. Glenn Frey, der zusammen mit Don Henley die Eagles gründete, war zum Zeitpunkt seines Todes 67 Jahre alt. Sein Tod wurde rheumatoider Arthritis, Colitis ulcerosa und Lungenentzündung zugeschrieben.

The Eagles, einer der weltbesten Konzertacts, lösten sich 1980 auf. 1994 kamen sie wieder zusammen. Ihr größter Hit war Hotel California . Nach der Auflösung der Gruppe nahm Frey seine eigenen Soloalben auf. Einige seiner bekanntesten Songs sind „No Fun Aloud“ und „Life In The Fast Lane“.

Ebenso lesen  Jeanne Ruland Todesursache

Trotz seines Ruhms litt Glenn Frey mehrere Wochen lang an mehreren Beschwerden. Laut seinem Manager Irving Azoff wurde Freys Krankheit durch Medikamente verursacht, die er gegen rheumatoide Arthritis einnahm.

Rheumatoide Arthritis ist eine Autoimmunerkrankung, die die Gelenke und andere Körperteile befällt. Es kann schwere, lebensbedrohliche Zustände verursachen. Unbehandelt kann es sogar zu Krebs führen.

Klage wegen fahrlässiger Tötung

Die Witwe des Eagles-Sängers Glenn Frey verklagt das Krankenhaus, in dem er starb, weil er seine Colitis ulcerosa nicht behandelt hat. Sie fordert 12 Millionen Dollar Schadenersatz.

Im Januar 2016 starb die Musikerin im Alter von 67 Jahren an den Folgen einer akuten Colitis ulcerosa, Lungenentzündung und rheumatoider Arthritis. Er litt seit mehreren Jahren an der Krankheit.

Frey wurde von einem Gastroenterologen namens Steven Itzkowitz behandelt. Er diagnostizierte die Krankheit jedoch nicht richtig und informierte die Familie nicht über die potenziellen Risiken. Stattdessen ignorierte er die Infektion und konnte den Ausbruch der Krankheit nicht verhindern, was zum Tod des Musikers führte.

Nach Freys Tod reichte seine Frau, Cindy Frey, eine Klage gegen den Arzt und das Krankenhaus ein. behauptete, er habe es versäumt, sie vor den Gefahren des Medikaments zu warnen, und die zugrunde liegende Ursache der Infektion nicht richtig behandelt. Die Klage wurde zwei Tage vor Ablauf der zweijährigen Verjährungsfrist des Staates New York für Ansprüche wegen widerrechtlicher Tötung eingereicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert