Karl Lagerfeld Todesursache

Nachdem ich gerade das wunderbare Buch „Wie geht es dir, lieber Karl?“ gelesen habe? (What is it like being Karl?) von Karl Lagerfeld bin ich mehr denn je davon überzeugt, dass er der größte Modedesigner aller Zeiten ist. Und wenn Sie noch nichts von ihm gehört haben, dann haben Sie etwas verpasst.

Inhalte:

Über Karl Lagerfeld

Bis zu seinem Tod am 19. Februar 2019 war Karl Lagerfeld einer der berühmtesten Designer des 21. Jahrhunderts. Sein ikonischer Stil und seine kreativen Designs beeinflussten das Leben von Millionen. Er war ein Pionier des „It“-Looks und einer der wenigen Designer, der in Liedern verewigt wurde. Er hinterließ eine beeindruckende Sammlung aussergewöhnliches.

Karl Lagerfeld starb am 19. Februar im Alter von 85 Jahren. Seine Todesursache war nicht vollständig geklärt, aber es war bekannt, dass bei ihm Prostatakrebs diagnostiziert worden war. Es war auch bekannt, dass er an Prostatakrebs litt, was ein Symptom der Erkrankung ist.

Karl Lagerfeld starb in einem Krankenhaus in Paris. Er war ein langjähriger Chanel-Designer und hatte vor seinem Tod eine Grippe. Seine Todesursache (Termin des Tages) war ein geschicktes Wortspiel, das die Mitarbeiter daran erinnerte, dass sie verstehen müssen, was Kunden zu jeder Zeit fühlen.

Sein Patenonkel

früher In diesem Jahr hat die Welt Karl Lagerfeld verloren. Aber sein Vermächtnis hat bereits begonnen, weiterzuleben. Eine Hommage an seine Arbeit wird am 26. September weltweit veröffentlicht und seine Freunde arbeiten daran, das Leben und Vermächtnis eines der größten Designer unserer Zeit zu ehren.

Neben seiner Arbeit in der Mode, Lagerfeld war ein multidisziplinärer Designer. Neben der Herstellung von Kleidung entwarf er Möbel und Steinway-Klaviere. Er veröffentlichte auch Bücher über Kunst und Mode. Und vier Jahre lang renovierte er das Hotel de Crillon in Paris.

Ebenso lesen  Oppermann Todesursache

Karl Lagerfeld war eine faszinierende Persönlichkeit. Er hatte nicht nur eine beeindruckende kreative Karriere, er war auch ein sehr großzügiger Mensch. In den 1980er Jahren leistete er eine bedeutende Spende an einen Synagogenbaufonds. Und als er starb, hinterließ er einen beträchtlichen Teil seines Nachlasses seiner Hauskatze Choupette.

Lagerfeld wurde in Hamburg, Deutschland, geboren und zog im Alter von nur 14 Jahren nach Paris. Er studierte am Lycee Montaigne in Paris und begann seine Modekarriere im Pariser Haus von Pierre Balmain.

Seine Beziehung zu Sebastien Jondeau

Während seiner Zeit als Leibwächter und persönlicher Assistent von Karl Lagerfeld , arbeitete Sebastien Jondeau an verschiedenen Aufgaben für den Modekönig. Er diente auch als Lagerfelds engster Vertrauter. Jondeaus Beziehung zu Lagerfeld wird in seinem neuen Buch Ca va, cher Karl? untersucht, das im Januar bei Flammarion erscheint.

Jondeau hat 20 Jahre lang mit Lagerfeld zusammengearbeitet. Nachdem Jondeau zunächst als sein Leibwächter gearbeitet hatte, wurde er schließlich Lagerfelds persönlicher Assistent und Vorgesetzter des Personals. Neben seinen Aufgaben fungierte Jondeau als Botschafter für Lagerfelds Marke.

Neben seiner Arbeit bei Lagerfeld arbeitete Jondeau auch als Model. Er modelte für Lagerfelds Männerkampagnen. Und er war auch ein Mitarbeiter von Fendi. Jondeau wurde auch beauftragt, eine Activewear-Linie für Fendi zu entwerfen.

In seinem Buch legt Jondeau seine eigenen Dämonen bloß. Der in Frankreich geborene Jondeau wuchs in einem rauen Viertel außerhalb von Paris auf. Als Teenager geriet er oft in Streitereien. Er wuchs auch mit Vergötterung von Arnold Schwarzenegger und Jack Nicholson auf.

Ähnliche Beiträge