Peter Falk Todesursache

Im Laufe seines Lebens hatte Peter Falcon zahlreiche Rollen gespielt, unter anderem in der Columbo-Serie und anderen TV-Shows. Er war auch für sein Privatleben bekannt, das von philanthropischen und wohltätigen Bemühungen geprägt war. In den letzten Jahren wurde bei dem Schauspieler jedoch Krebs diagnostiziert und er ist kürzlich verstorben.

Inhalte:

Schauspielkarriere

Während des „Goldenen Zeitalters des Fernsehens“ war Peter Falk der erste Schauspieler im selben Jahr für einen Emmy und einen Oscar nominiert zu werden. Er war auch der erste Schauspieler, der für einen Dramatic Actor Award und einen Best Supporting Actor Award nominiert wurde. Zu seinen Lebzeiten trat er in zahlreichen Fernsehshows, Filmen und am Broadway auf. Er wurde in der Bronx, New York, geboren.

Falk besuchte die Ossining High School in Westchester County, New York. Später wechselte er an die New School for Social Research in New York City, wo er 1951 einen Bachelor-Abschluss in Politikwissenschaft erwarb. Nach seinem Abschluss arbeitete er als Beamter. Während seines Studiums spielte er auch in mehreren Theatergruppen. Er erwarb einen Master-Abschluss in öffentlicher Verwaltung an der Syracuse University.

Falk gab 1958 sein Filmdebüt in Wind Across the Everglades. Anschließend hatte er eine Gastrolle im Kraft Television Theatre. 1960 spielte er einen Auftragsmörder in dem Film Murder, Inc. Er wurde für seine Leistung in dem Drama The Price of Tomatoes für einen Oscar nominiert. 1961 spielte er als Gangster Joy Boy in dem Film Pocketful of Miracles. Seine Leistung wurde von William Friedkin gelobt. Er wurde erneut für den Preis als bester Nebendarsteller nominiert.

Ebenso lesen  Rolf Römer Todesursache

Columbo-Serie

Während seiner 35-jährigen Tätigkeit als Columbo gewann Schauspieler Peter Falk vier Emmy Awards und zwei Oscar-Nominierungen. Trotz seines Erfolges wurde er mehrere Jahre von Demenz und Lungenentzündung geplagt. Er starb am 23. Juni 2011 im Alter von 83 Jahren in seinem Haus in Beverly Hills.

Die „Columbo“-Serie, ursprünglich ein Stück von Bing Crosby, wurde erstmals 1968 im Fernsehen ausgestrahlt. Falk spielte die Hauptrolle Rolle, und die Show wurde ein Hit. NBC gab es bis 1977 jede dritte Woche in Auftrag.

Die Serie strahlte 69 Folgen aus. Die erste Staffel der Serie endete mit einem Cliffhanger. Es wurden 90- oder 120-minütige Folgen einschließlich Werbespots ausgestrahlt. Es gibt nur 92 bekannte Todesfälle in der Columbo-Serie, obwohl die Show mehrere andere Charaktere gezeigt hat, die ihren Tod auf viele verschiedene Arten fanden.

Laut der offiziellen Sterbeurkunde war die Todesursache von Peter Falk ein Herzstillstand . Sein Arzt sagte, dass der 83-Jährige an Alzheimer leide und keine Erinnerung an seine Figur Columbo habe.

Weitere TV-Rollen

Im Laufe seiner Karriere Peter Falk trat in einer Vielzahl anderer TV-Rollen auf. Von seiner Rolle als Columbo, dem berühmten Detektiv, der in der Serie auftrat, über seine eher selbstreflexive Rolle als Abe Reles, einen brutalen Mörder, bis hin zu seiner Rolle als Richard III. in einem Sommerworkshop in Westport, Connecticut, wurde Falk zu einem vertrautes Gesicht für Millionen von Fans auf der ganzen Welt. Seine Arbeit als Schauspieler und Schauspieler-Regisseur erstreckte sich über 35 Jahre, von 1968 bis 2003.

Der aus der Bronx, New York, stammende Falk zog in den 1950er Jahren nach Greenwich Village, um eine Schauspielkarriere zu verfolgen . Er begann im Theaterkreis. Mit 18 Jahren trat er einer Theatergruppe in Hartford, Connecticut, bei. Er wurde bald von einer Schauspiellehrerin namens Eva Le Gallienne entdeckt, die ihm sagte, dass er ein erfolgreicher Schauspieler werden würde, wenn er eine professionelle Schauspielkarriere verfolgen würde.

Ebenso lesen  Melisande Schmid Todesursache

Als junger Mann scherzte Falk, dass er das wollte Schütze zu sein. Während des Zweiten Weltkriegs war er auch Koch im Handelsmarinedienst. Sein Vater hoffte jedoch, dass er eine Karriere als Schauspieler machen könnte.

Persönliches Leben

Der als russisch-jüdisch und polnisch-jüdisch beschriebene Peter Falk war ein amerikanischer Schauspieler. Seine bekannteste Rolle war als Lieutenant Columbo in der Fernsehserie. Seine Karriere erstreckt sich jedoch über mehrere Jahrzehnte, und er spielte auch in zahlreichen Spielfilmen mit.

Falks Eltern waren wohlhabende Kaufleute in Ossining, New York. Sein Vater wollte ein festes Einkommen für die Familie. Im Alter von drei Jahren wurde bei Falk Krebs diagnostiziert und sein rechtes Auge entfernt. Der Zustand führte dazu, dass er während des Zweiten Weltkriegs von der US-Armee ausgeschlossen wurde.

Nachdem Falk von den Marines entlassen worden war, besuchte er die University of Wisconsin und die Syracuse University, wo er Abschlüsse in Politikwissenschaft und Literatur. Anschließend studierte er an der New School for Social Research in New York City. Er erwarb 1951 seinen Bachelor-Abschluss und 1953 seinen Master-Abschluss in öffentlicher Verwaltung.

Bevor er Schauspieler wurde, arbeitete Falk als Analyst und Manager für das Budgetbüro von Connecticut. Er diente auch als Koch auf einem Schiff der Handelsmarine. Außerdem studierte er Schauspiel bei Eva Le Gallienne und Sanford Meisner.

Ähnliche Beiträge